Eva Lehnen

> Netzwerk

Eva Lehnen, Jahrgang 1977, arbeitet derzeit im Reise-Ressort von Spiegel Online. Davor war sie von 2009-2013 mit Standort Beirut schwerpunktmäßig im Nahen Osten unterwegs. Ihre Texte aus dem Libanon, Ägypten, Tunesien, Israel, dem Westjordanland, Syrien oder der Türkei erschienen in Geo Special, Brigitte, Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, Merian, Neon oder SZ Magazin.

Neben klassischen Reportagen und Porträts setzt die Absolventin des 26. Lehrgangs der Henri-Nannen-Schule auch gerne andere Erzählformen um. Für die iPad-Ausgabe des Geo Special "Istanbul" realisierte sie gemeinsam mit der Fotografin Agata Skowronek einen Film über die islamische Bourgeoisie in der türkischen Hauptstadt. Eva Lehnen hat sich im Filmschnitt (Final Cut Pro) weitergebildet, spricht fließend Englisch und etwas Arabisch.

»Seit Stunden sitzt er in Handschellen gefesselt auf dem Plastikstuhl. Die Männer vom Geheimdienst brüllen ihn an. Sie wollen sein verdammtes E-Mail-Passwort. Das weiße Smartphone haben sie ihm abgenommen. Im Verzeichnis suchen sie nach Telefonnummern von Verbündeten und verfänglichen Textnachrichten. Es ist nicht das erste Mal, dass sie den Softwareentwickler Slim Amamou, 33 Jahre alt, verhaftet haben und im gefürchteten Innenministerium an der Avenue Habib Bourguiba im Zentrum der tunesischen Hauptstadt Tunis festhalten. Von irgendwo weiter den Gang entlang hört Amamou die Schreie einer Frau. Sie haben ihm gesagt, dass sie auch seine Schwester haben.

"Strg+Alt+Entf", Neon, 4/2011

Eva Lehnen

Büroadresse

Eva Lehnen
Journalistin

E-Mail